zurück
Führungsforum

Aus der Praxis für die Praxis – Wie kann die Wohnungswirtschaft die Herausforderungen Klimaneutralität und Energiemanagement meistern?

Termine/Orte

SVA004924
Online 09:00 – 16:00 Uhr
Teilnehmerpreis 600,00 € Fördermöglichkeiten
Volle Flexibilität und Sicherheit trotz Corona: Hier finden Sie alle aktuellen Informationen
Zur Teilnahme an dieser Veranstaltung ist ein Mikrofon erforderlich.
Zur Teilnahme an dieser Veranstaltung ist eine Webcam erforderlich.

Aktuelles

*** WICHTIGE INFO! In Kürze finden Sie auf dieser Seite noch das detaillierte Programm in Form eines Flyers.***

*** ZUSATZHINWEIS: Teilnehmer/-innen dieses Online-Führungsforums können kostenlos an dem Online-Seminar Das Gebäudeenergiegesetz - Neuerungen für die Baupraxis teilnehmen. ***

Zielsetzung

„Klimawandel abbremsen und Energiemanagement erfolgreich umsetzen“ heißt es häufig in den Schlagzeilen der Medien. An vielen Stellen fehlt jedoch die Konkretisierung und der konkrete Bezug für die Praxis. Wie genau lässt sich eine CO₂-Bilanz erstellen? Welche strukturellen Voraussetzungen müssen Wohnungsunternehmen schaffen, um die bald wirksam werdenden Gesetzesreformen umzusetzen? Welche Kompetenzen benötigt Ihre Organisation in Zukunft zur Bewältigung dieser Herausforderungen?

Diese Fragen möchten wir gemeinsam mit Ihnen im Rahmen unseres Führungsforums am 20. Mai 2021 diskutieren. Am 01.11.2020 ist auch das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) in Kraft getreten. Im GEG wurden das Energieeinsparungsgesetz (EnEG), die EnEV und das EEWärmeG zusammengefasst und weiterentwickelt. Als Instrument der Energie- und Klimaschutzpolitik enthält es wichtige Regelungen, um das Ziel des nahezu klimaneutralen Gebäudebestandes in Deutschland bis zum Jahr 2050 zu realisieren – Eine Herkules-Aufgabe für die Wohnungswirtschaft.
In Kooperation mit der Initiative Wohnen.2050 und mit Unterstützung der Verbände erhalten Sie bei unserem Führungsforum wertvolle Informationen zu aktuellen Entwicklungen und können von den ersten Schritten anderer Unternehmen lernen. Gemeinsam möchten wir damit Impulse setzen und pragmatische Ansätze zu einem verbesserten Energiemanagement diskutieren, um dem Klimaschutz Genüge zu tun.

Nutzen Sie die Chance, sich mit Experten und anderen Praktikern zu vernetzen, denn unabhängig von Größe und Unternehmensphilosophie ist bei unserer Veranstaltung für jeden etwas dabei.

Inhalte

  • In welchen politischen Handlungsfeldern ist der Druck am größten?
  • Klimaneutralität aus der Forschungsperspektive
  • Unterstützungsangebote und Auswirkungen der Klimaschutzpolitik für Wohnungsunternehmen, um gemeinsam die politischen Ziele zu erreichen
  • Praxisbeispiele und erste Erfahrungsberichte
  • Ansätze zur organisationalen Verankerung eines Nachhaltigkeitsmanagers
  • Zertifikate für Nachhaltigkeit
  • Operative Umsetzung des EED
  • Modernisierungsförderung zur Klimaanpassung

Ihre Vorteile

  • Sie erfahren von Experten Trends und Entwicklungen,um das Thema Klimaneutralität und Energiemanagement ganzheitlich betrachten und up-to-date sein zu können.
  • Praktikern aus Wohnungsunternehmen stellen Ihnen erprobte Konzepte vor.
  • Sie erhalten anwendungsorientierte Methoden zur Optimierung Ihres Wohnungsbestands.
  • Sie können sich mit anderen Praktikern der Branche vernetzen.

Zielgruppe

  • Geschäftsführer und Vorstände
  • Leiter Technik
  • Leiter Bestandsbewirtschaftung
  • Mitarbeitern und Führungskräfte im Bereich Nachhaltigkeit

Termine/Orte

09:00 - 16:00 Uhr
Online

Moderator/-in

  • Christian Gebhardt
    Christian Gebhardt war langjähriger Mitarbeiter einer großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, bevor er im Jahr 2007 als Referatsleiter Betriebswirtschaft/Rechnungslegung und Finanzierung zum GdW wechselte. Dort umfassen seine Tätigkeitsfelder die Prüfung und Beratung von Unternehmen der Wohnungswirtschaft, u. a. in den Bereichen Bilanzierung, Investitionsrechnung, Portfoliomanagement, Finanzierung, Risikomanagement und Interne Revision. Seit 2009 ist er Mitglied des Vorstandes der GdW Revision AG.

Trainer/-in

  • Alexander Rychter
    Alexander Rychter ist Verbandsdirektor des VdW Rheinland Westfalen. Der Verband und seine rund 480 gemeinwohlorientierten Mitgliedsunternehmen und -genossenschaften stellen sich den aktuellen wohnungswirtschaftlichen Herausforderungen wie Klimawandel, Energiewende, Digitalisierung sowie Generationengerechtigkeit und arbeiten an tragfähigen Lösungen und Konzepten für zukunftsfähige und vor allem bezahlbare Wohn- und Stadtquartiere.
  • Axel Gedaschko
    ist seit 2011 Präsident des GdW, dem größten deutschen Branchendachverband. Zusammen mit seinen Mitgliedsverbänden sowie Partnern aus Wirtschaft und Politik setzt sich der GdW auf dem Weg zum Ziel der Bundesregierung „Klimaneutraler Gebäudesektor“ für eine sozialverträgliche Energie- und Klimapolitik im Gebäudebereich ein.
  • Felix Lüter
    ist seit 2007 bei der Nassauischen Heimstätte | Wohnstadt tätig, seit 2014 als Nachhaltigkeitsbeauftragter und seit 2020 als Leiter Kompetenzcenter Nachhaltigkeitsmanagement. Nach seinem Studium der Fächer Architektur und Stadtplanung, war er u.a. Projektleiter der Stadtentwicklung bei der NHW. 2018/2019 hat er die interdisziplinäre Erarbeitung einer unternehmensspezifischen Klimastrategie zur Einhaltung des <2-Grad-Ziels bis 2050 innerhalb der NHW geleitet. Zudem initiierte er maßgeblich die Initiative Wohnen.2050 und ist seit Januar 2020 geschäftsführender Vorstand der Initiative Wohnen.2050.
  • Dr. Hans (Janus) Schipper
    leitet seit über 12 Jahre das Süddeutsche Klimabüro am Karlsruher Institut für Technologie. Dabei ermittelt er den Informationsbedarf der Gesellschaft und stellt für Medien, öffentliche Organisationen sowie Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Politik wissenschaftliche Informationen zu Klima und den Auswirkungen des regionalen Klimawandels bereit. Neben seiner Rolle als Kommunikator, initiiert er inter- und transdisziplinäre Projekte mit dem Ziel Klimaforschung nutzbar zu machen für die Gesellschaft.
  • Dipl.-Ing. Ingrid Vogler
    Referentin Energie und Technik, GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V., Berlin
  • Peter Gerhardt

    verfügt über mehr als 20 Jahre Managementerfahrung als Dienstleister der Wohnungswirtschaft. Nach ersten Berufsstationen wechselte er 2000 zur Techem Energy Services, wo er in verschiedenen Leitungsfunktionen tätig war. Nach einer Station im Management der EUROFINS Umwelt, einem der weltweit führenden Laborunternehmen, gründete er 2018 das wohnungswirtschaftliche Beratungsunternehmen SYNECTIS CONSULT mit den Schwerpunkten Einkaufsoptimierung und neue Geschäftsmodelle bei Messdienstleistungen.

  • Dr. Thomas Hain
    ist seit April 2013 als Leitender Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt tätig. Neben dieser Funktion ist Dr. Hain stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Initiative Wohnen.2050 e. V.. Ziel des Zusammenschlusses engagierter Wohnungsbauunternehmen ist es, durch Austausch und Wissenstransfer bis zum Jahr 2050 einen klimaneutralen Gebäudebestand zu erlangen.
  • Prof. Dr. Viktor Grinewitschus
    ist Professor für technische Gebäudeausrüstung und Energiefragen der Immobilienwirtschaft an der EBZ Business School. Nach seinem Studium in den Fächern Elektrotechnik, Energie und Umwelt sammelte er weitere Erfahrungen in zahlreichen Forschungsprojekten und spezialisierte sein Fachwissen. Zudem ist er einer der führenden Experten für Gebäudeautomation und Automatisierungstechnik.